Home

Mobbing

Juristische Möglichkeiten

Wege aus der Mobbingfalle

Wie können wir helfen

Bundesweit

  Telefon-Hotline

Hartz IV und Abfindung

Gleichbehandlungsgesetz

Mobbing-Prävention

Coaching

Entspannungstraining

Kursangebote

Teilnahme - Forschung

Haufe Interview

Kontakt zur Mobbinghilfe

  Das Team

Hans-Otto Morgenthaler

Dr. Carola Lünborg

Ingrid Sälzler

Siegbert Plischke

Wolfgang Jakobs

Bisherige Workshops

  Medienspiegel

Links

Kliniken

Klinik Berus

Reha-Klinik Glotterbad

  Impressum

  Unser Angebot an Unternehmen zur Mobbing-Prävention
  Mobbing-Häufigkeit

Aktuelle Studien zeigen, dass in einem Unternehmen mit 100 Beschäftigten ca. 3 Personen aktuell von Mobbing betroffen sind; bei ca. 40 Millionen Erwerbstätigen in der Bundesrepublik Deutschland sind das mehr als 1 Million.
Die gesamte Betroffenheitsquote liegt bei 11,3%, d.h. dass jede 9. Person im erwerbsfähigen Alter schon mindestens 1x von Mobbing betroffen war.

(Quelle: Der Mobbing-Report, Repräsentativstudie für die Bundesrepublik Deutschland, 4. Auflage 2003, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund, Berlin, Dresden)

 
  Für Ihr Unternehmen entstehen durch Mobbing somit hohe Kosten, z.B.
Mobbing-Kosten

Kosten für Fehlzeiten der Mobbing-Betroffene
Die Zahl der Krankheitstage beträgt oft mehr als 2 Monate pro Jahr, 50% werden mehr als 3x pro Jahr krankgeschrieben, 18% mehr als 6x, 27% werden langfristig krankgeschrieben.

Kosten für unerwünschte Fluktuation in der Probezeit

Ca. 1/3 der Mobbing-Fälle tretn bereits innerhalb der ersten 3 Monate an einem neuen Arbeitsplatz auf.

Kosten für Kündigungen, Versetzungen und Rechtsstreitigkeiten
Kündigungsschutzklagen, zivilrechtliche Klagen seitens des Mobbing-Opfers, Kosten für Neubesetzung von Stellen. Nur 3 – 15% der Gemobbten kündigen selbst, 8-11% werden versetzt, 10 – 18% werden gekündigt.

Kosten für Produktivitätsverluste
durch niedrige Arbeitsmotivation, arbeitsorganisatorische Probleme, Arbeitsausfall durch den Mobbingverlauf bei Mobbern, Gemobbten und Gremien. Die Mobbingdauer beträgt zwischen 15 Monaten und 6 Jahren, bei 50% der der Móbbingfälle sind mehr als 4 Personen (Mobber) beteiligt.

Kosten Folgen von schlechtem Betriebsklima, Mangel an Vertrauen in die Führung
In über 50% aller Mobbingfälle sind Vorgesetzte aktiv beteiligt

Quelle: D. Zapf: Mobbing in Organisationen – Überblick zum Stand der Forschung.
In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie,
Heft 43, 1999, S. 1 – 25)

 
  Wir erstellen für Sie ein ganzheitliches, speziell auf Ihr Unternehmen ausgerichtetes Präventionsangebot, das auch in Ihr bestehendes Personalentwicklungskonzept integriert werden kann.

Die Prävention kann z.B. umfassen:
 
  Unser
Präventions-Angebot

 
  • Betriebsvereinbarung zum Umgang mit Mobbing

  • Schlichtung/Mediation

  • Qualifizierung von Mobbing-Beauftragten

  • Verhinderung von Mobbing als Hilfsmittel zum Personalabbau

  • Teamentwicklungsmaßnahmen zur Verhinderung von Mobbing

  • Maßnahmen zur Integration neuer Mitarbeiter (zur Verhinderung von Mobbing in der gefährdeten Anfangsphase)

  • Coaching/Supervision für Führungskräfte zur Stärkung der Konfliktfähigkeit

  • Schulung interner Trainer, Personalfachleute, Führungskräfte, Betriebsräte zum Thema

  • Mobbing und Mobbing-Prävention

  • Training für Ihre Führungskräfte im Führen von Gesprächen in schwierigen Situationen

Sprechen Sie uns an,
unser interdisziplinäres Team mit professionellen Experten entwickelt mit Ihnen ein für Ihre Ziele maßgeschneidertes Konzept.


Angebot:
Mobbing-Prävention
Professionelle Unterstützung und Beratung
für Betroffene,
für Arbeitgeber und Arbeitgeberverbände,
für Betriebs-/Personalräte und Gewerkschaften

Informationen anzeigen